Tauchzubehör für Sporttaucher

Das Tauchzubehör ist jeweils abhängig von den einzelnen Tauchdisziplinen, welche durch einen Taucher betrieben werden sollen. Spezielle und hoch professionelle Arten des Tauchens können zusätzliches und teilweise recht hoch komplexes Tauchzubehör erforderlich machen.
Inicio Tauchtasche Für Masken*
  • Aus hochwertigem Oxford-Material.
  • Weiche Gewichtstaschen.
  • Optimale Gewichtsverteilung und Stabilität.

Das Tauchzubehör

Die gebräuchlichsten Tauchdisziplinen, welche heute weltweit praktiziert werden, sind jedoch das Sporttauchen und das Gerätetauchen. Beim Sporttauchen wird schließlich nochmals zwischen Apnoetauchen und Schnorcheln unterschieden. Beim Gerätetauchen in reines Gerätetauchen und in Technisches Tauchen, das sogenannte Tec Diving. Demzufolge lässt sich auch die Taucherausrüstung untergliedern in die Tauchergrundausrüstung oder sogenannte ABC-Ausrüstung, die Gerätetauchausrüstung und die zusätzliche Taucherausrüstung, wobei letztgenannte Ausrüstung dann teilweise bereits hoch spezielles Tauchzubehör enthält. Die einfache Tauchergrundausrüstung oder ABC-Ausrüstung setzt sich zusammen aus der Tauchmaske, dem Schnorchel und den Geräteflossen (Taucherflossen). Sie eignet für die beiden Anwendungen des Schnorchelns und des Apnoetauchens. Das Gerätetauchen, wie es gleichermaßen durch Sporttaucher und auch Berufstaucher ausgeübt wird, erfordert schließlich zusätzliches technisches Equipment.

Hier sind insbesondere zu nennen: die Druckflasche, welche entweder lediglich komprimierte Luft oder aber ein spezielles Atemgas enthält; der Atemregler oder Lungenautomat zur Anpassung des Flaschendrucks an den jeweiligen tiefenabhängigen Umgebungsdruck und schließlich noch die aufblasbare Tarierweste zur Erhöhung des Auftriebs beim Auftauchen. Weitere Bestandteile vom Tauchzubehör, welches vor allem zum professionellen Gerätetauchen erforderlich werden kann, sind der Bleigürtel, der Reserveatemregler oder Oktopus, der Tauchanzug mit Handschuhen, Füßlingen und Kopfhaube sowie der Tiefenmesser oder Tauchanzug. Oft werden auch noch Tauchcomputer, Dekompressionstabelle oder gar spezielle Taucheruhren für professionelle Tauchgänge und Anwendungen in größerer Tauchtiefe genutzt.

Spezielles Tauchzubehör

Spezielles Tauchzubehör, welches vor allem für professionelle oder zumindest semi-professionelle Einsätze benötigt wird, ist beispielsweise der Tauchcomputer, Tauchkompass, das Tauchermesser, die Taucherlampe, Signalgerät, Kommunikationsgerät zur Kontakthaltung mit der Oberfläche, das Tauchseil, die Taucherflagge und die in vielen Regionen inzwischen verbotene Harpune. Hoch spezielle Anwendungen, so unter anderem das Höhlentauchen oder das Wracktauchen, können weiteres anwendungsbezogenes Tauchzubehör erforderlich machen. Auch für das Nachttauchen, das Tauchen in großen Wassertiefen oder das Tauchen in arktischen und in antarktischen Gewässern wird spezielles Equipment erforderlich.

  • Tauchzubehör untergliedert sich in die Grundausstattung, das Equipment zum Gerätetauchen und spezielles Zubehör
  • spezielles Zubehör wird beim professionellen oder semi-professionellen Tauchen erforderlich

Der nutzen der Ausrüstung

Die Ausrüstung dient vor allem dazu, die Lebens- und Arbeitsfähigkeit des Tauchers unter der Wasseroberfläche zu garantieren.

High-End-Equipment

Zum High-End-Equipment zählen modernste Geräte für den Tauchgang, welche teilweise recht simpel, jedoch auch hoch komplex sein können. In diesem Zusammenhang sind beispielsweise zu nennen: die Monoflosse, das Kreislauftauchgerät oder der Rebreather sowie der Panzertauchanzug.